jump to navigation

Teufel auch! 4. Mai 2006

Posted by Martin Frech in Ärgernisse.
trackback

Vergangenen Sonntag habe ich in einem öffentlichen Vortrag darüber gesprochen, wie die Camera Obscura von Roger Bacon bis Johann Arndt durch die Jahrhunderte dazu genutzt wurde, die Existenz des Teufels zu beweisen.
Wie ich heute so über den Potsdamer Platz schlendere, tritt mir eine in der Kluft von Ordensschwestern gekleidete junge Frau in den Weg und zeigt mir ihr Hinterteil. Sie fragt mich scheinbar verwirrt, ob ihre Tracht an dieser Stelle farbverschmiert sei. Ich sehe gründlich nach, kann auf dem makellosen Kostüm jedoch nichts störendes erkennen. Als ich ihr das mitteile, wirft sie mir — die Passanten im Blick — lautstark vor, ich hätte auf ihren Po geschaut. Ich verneine das wahrheitsgemäß: schließlich war meinem lüsternen Blick jede Menge Textil im Weg. Sie gerät in Fahrt, schreit, ich sei vom Satan besessen und fuchtelt mit einem Kreuz herum. Ich gehe meines Weges und überlege, welche Hauptschul-Theater-AG mit dieser abgeschmackten Performance wohl auf der Guerrilla-Marketing-Welle schwimmt. Ein junger Mann begleitet mich — vielleicht hätte ich ja die versteckte Kamera gesehen, es handele sich um den Test für ein neues Fernsehformat des Senders RTL. Wie armselig.

Kommentare»

1. Mikeharvey - 14. Mai 2010

New here, from Toronto, Canada

Just a quick hello from as I’m new to the board. I’ve seen some interesting comments so far.

To be honest I’m new to forums and computers in general :)

Mike


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s