jump to navigation

Neopan Acros 31. August 2007

Posted by Martin Frech in Markt.
trackback

Bei der Wahl meiner Schwarzweißfilme habe ich bisher die klassischen Emulsionen bevorzugt und bin trotz gelegentlicher Versuche nie warm geworden mit den T-, Delta- oder Sigma-Typen — war allerdings auch nicht auf ein bestimmtes Material festgelegt. Das soll sich ändern. Seit einigen Monaten bin ich daher damit beschäftigt, meine Film-Entwickler-Kombinationen anhand definierter Kriterien für die unterschiedlichen photographischen Aufgaben neu zusammenzustellen.


Photo © Martin Frech

Zwar habe ich noch keine Entscheidung getroffen — für mich überraschend, hat sich Fujifilms Neopan Acros 100 jedoch recht schnell als mein Favorit in dieser Klasse erwiesen. Das gezeigte Bild (vom Negativ gescannt) habe ich mit Ilford Perceptol (1+3) entwickelt. Aber auch in Kodak Xtol und überraschenderweise in Agfa Rodinal (1+100) zeigt der Film tolle Ergebnisse. Letzterer ist zwar nicht mein Standardentwickler, steht aber — schon aus sentimentalen Gründen — immer im Kühlschrank.

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s